Frühstück am Fuße der Burg

Frühstück am Fuße der Burg

Die Bürgerstiftung Bad Bentheim lädt zum großen Bürgerbrunch: Am Sonntag, 12. August, stehen von 11 bis 14 Uhr auf dem Herrenberg geschmückte Tische und Bänke bereit, an denen sich die Bentheimer Bevölkerung zum gemeinsamen Essen und Austausch trifft.

Von Dagmar Thiel

Bad Bentheim. In diesem Jahr gibt es eine Neuerung: Wer am 12. August mitbrunchen möchte, sollte Geschirr sowie Brotaufstriche oder Käse selbst mitbringen. Im Eintrittspreis enthalten sind aber Kaffee, Tee und Brötchen. Verkauft werden vor Ort außerdem gekühlte Getränke und gegrillte Würstchen. „In diesem Jahr wird es beim Bürgerbrunch deutlich weniger Müll geben. Weil alle Gäste Geschirr und den Belag für die Brötchen selbst mitbringen, produzieren wir keine Plastikabfälle durch kleine Marmeladen- und Butterbehälter. Das ist eine echte Verbesserung gegenüber den letzten beiden Bürgerbrunches“, sagt Dr. Thomas Füser vom Vorstand der Stiftung.
Der Bürgerbrunch findet nach 2014 und 2016 bereits zum dritten Mal statt. 2016 kamen 320 Besucher auf den Herrenberg. Die komplett ehrenamtlich arbeitende Bürgerstiftung hat auch in diesem Jahr bereits viel Zeit für die Organisation verwendet. „Möglich sind solche Veranstaltungen nur durch Spenden und freiwillige Helfer“, erläutert Vorstandsmitglied Nicole Unger. Die Bürgerstiftung habe aber schon bei den letzten Malen festgestellt, dass Aktionen wie diese das Gemeinschaftsgefühl in der Stadt festigen und die Bürgerinnen und Bürger zusammenbringen. „Wenn alle selbst etwas zum Essen mitbringen, kann man gegenseitig probieren. Wir erhoffen uns, dass die Menschen auch auf diese Weise miteinander ins Gespräch kommen und Kontakte knüpfen“, sagt Nicole Unger.

Die Brötchen, die die Bürgerstiftung an alle Teilnehmer verteilt, werden teilweise von örtlichen Bäckereien gespendet. Kaffee, Tee und den Getränke-Service spendiert das Hotel Grossfeld. Auch in diesem Jahr gibt es ein Rahmenprogramm, das Bodo Wolff, Leiter der Musik-Akademie Obergrafschaft, moderiert. Unter anderem ist der SV Bad Bentheim mit Kinder- und Jugendtanzgruppen dabei, für Musik sorgen Überraschungsgäste sowie Sängerinnen und eine Dozenten-Band der Musik-Akademie. Bei den vergangenen beiden Bürgerbrunches hat es auch bunte Tischgemeinschaften aus Nachbarschaften, Vereinen oder Firmen gegeben. „Wer als Kleingruppe zusammensitzen will, sollte am besten vorher reservieren. Bei den letzten beiden Malen waren die Tische schnell belegt“, rät Nicole Unger. Ein Tisch für acht Personen kostet 40 Euro. Einzelkarten kosten fünf Euro, für Kinder bis zehn Jahre ist die Veranstaltung kostenfrei.

Karten sind ab Ende kommender Woche im Vorverkauf in der Touristinformation Bad Bentheim sowie am Veranstaltungstag an der Kasse am Eingang zum Gelände auf dem Herrenberg erhältlich. Der Bürgerbrunch findet bei jedem Wetter statt. Sollte es regnen, wird er ins Forum des Burg-Gymnasiums an der Professor-Prakke-Straße verlegt.

(c) Grafschafter Nachrichten 2018. Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter Nachrichten GmbH & Co. KG.