ZUR VIRTUELLEN KULTURNACHT HIER KLICKEN
Bad Bentheim als Inspiration für Künstlerbuch

Bad Bentheim als Inspiration für Künstlerbuch

Anica Blagaj und Franco Melis leben im Künstlerhaus des „haus34A“

Neben der Galerie hat das „haus34A“ in Bad Bentheim auch ein Künstlerhaus. Diesen Monat wird es von zwei Künstlern aus Köln bewohnt: Anica Blagaj und Franco Melis. Die beiden arbeiten in Bad Bentheim an einem Künstlerbuch.

gn Bad Bentheim. Dabei beschäftigen sie sich mit der Frage, inwieweit es zu einer intuitiven Korrespondenz kommt. Sie stellen sich die Fragen: „Was passiert, wenn man in Bad Bentheim einen bestimmten Ort aufsucht, sich dort ein paar Stunden aufhält und die Atmosphäre wirken lässt? Und wenn man im Anschluss im Atelier schaut, welche Richtung die künstlerische Arbeit nimmt?“

Nach den ersten Tagen war der Kölner Theatermacher und Autor Franco Melis (Jahrgang 1962) ganz überrascht, dass sich bei ihm eine fiktive Figur „gemeldet“ hat, mit der er zuletzt 2006 beschäftigt war. Warum nicht in Bad Bentheim, zu dieser Figur – Herrn Koluna mit seinen komplexen Gedankengängen – neue Geschichten entstehen lassen?

Anica Blagaj (Jahrgang 1967), Künstlerin aus Köln, stellte sich die Frage, wie eine zeichnerische Entsprechung dazu aussehen könnte. Eine wichtige Charaktereigenschaft dieser Figur ist die Komplexität seines Denkens, die sich wiederum in bestimmten Aspekten von Blagajs Arbeit wiederfindet. Die Kölnerin hat sich für Formate entschieden, die wie Ausschnitte ihrer größeren Zeichnungen erscheinen.

Der Aufenthalt von Anica Blagaj und Franco Melis ist ermöglicht von der Bürgerstiftung Bad Bentheim. Sie arbeiten vom 11. August bis zum 13. September im Künstlerhaus von „haus34A“. Die Präsentation der Arbeiten findet am Sonntag, 14. September, um 15.30 Uhr in „haus34A“ statt. Die Ausstellung ist dann noch bis zum 5. Oktober zu sehen.